Wer Wasser weiß Wurmt waklige Wissende

Ich hab mal schnell aus dem hier:

Ich weiß nur was wir wissen.
Ob ich alles weiß was wir wissen weiß ich auch nicht.
Aber ich weiß,
Niemand von uns weiß etwas das er nicht weiß.

Das hier gemacht:

Niemand von uns weiß ob wir wissen.
Ich weiß alles was wir wissen,
ich weiß nur nicht was ich weiß.
Aber ich weiß auch nicht etwas das er weiß.

Die wahren Gedanken Schäubles:
1. Zeile: Verschleierung der Überwachungsstaates
Die 2.Zeile erklärt sich von selbst
3.Zeile: Die Regierung wird nicht überwacht
4.Zeile: …ähhh… Ich musste die Restwörter noch irgentwie zusammenpacken^^

…klingt doch fast logisch^^

Leave a comment »

Verspätet: JG-Workcamp

Von 14.7. bis zum 20.7.08 war ich im Workcamp der Jungen Gemeinde Machern. Eigentlich war die Liste der Arbeiten von Anfang an zu lang um sie in einer Woche zu erledigen.

Unsere Hauptaufgabe war es, Erde vor einer Mauer abzutragen, da die Mauer durch deren Druck einzustürzen drohte. Danach hatte die Mauer natürlich keinen Sinn mehr und konnte auch abgerissen werden. (Siehe nebenstehende Zeichnung)
Während unseren Ausgrabungen fanden wir sowohl auf der rechten, alsauch auf der linken Seite der Mauer Knochen. Auf der rechten Seite fanden wir auserdem ein Stromkabel, Töpfe und andere Kochutensilien. Auf der anderen Seite ein Rohr mit Wasserhahn, einen Blaumann, eine Strumpfhose und jede menge Tonscherben.
Da uns bei der Arbeit langweilig wurde haben wir uns folgende Mordtheorie erdacht:

Der rechte Teil der Mauer befindet sich unter einem Fenster des angrenzenden Hauses. Auf dieser Seite arbeitete ein transsexueller Klempner. Er wurde von einem Klempnerhasser mit einem Haufen Tonscherben erschlagen. Unser Elektriker auf der anderen Seite hörte natürlich alles, doch als er hinschaute sah er nurnoch eine Menge Tonscherben. Die Leiche konnte er nicht sehen, da diese von ein paar Bäumen verdeckt war. Er wollte erstmal seine Arbeit beenden und dann nachsehen. Der Mörder jedoch bekam Panik und schaute sich um. Zu diesem Zeitpunkt war der Raum in dem er sich befand wahrscheinlich eine Küche. Er griff schnell nach einer Schale und warf sie dem Elektriker an den Kopf. Um sicher zu gehen warf er noch ein paar Töpfe hinterher.

Ich muss sagen das es eine sehr schöne Woche war. Eine detailliertere Beschreibung gibts HIER (unter Workcamp 2008)

Comments (1) »

ultraki 0.3

Ich hab die letzten tage noch zimlich viel vor PC gessesen und hab das nächste release von Ultraki gezaubert.

Gleichzeitig hab ich auch die neue Ultraki-Website fertig. (Basiert natürlich auf dem neuen).
Dort sind beide Versionen downloadbar, der changelog einsehbar und auserdem noch ein Tuto, damit entlich mal jemand kappiert, worum es eigentlich geht. feedback immer erwünscht^^

–EDave

Leave a comment »

Blubberbrause

Merke: Vita-Cola-Zuckerfrei + Karamalz = ekellich und extrem schaumich

Leave a comment »

Ultraki 0.2

Seit einiger Zeit arbeit ich mit meinem Freund marti (http://gruengraurot.wordpress.com/) an einem Projekt namens ultraki. Das ist ein schwer zu beschreibendes Prog, das eigentlich eine radikale Wiki-Software sein soll. Ich sehe es eher als Websiteerstellungshilfe, die ein vorgefertigtes CSS und möglichkeiten für Interaktive seiten (Addons, Plugins). Wie das ganze aussieht, sieht man hier.

Downloaden könnt ihr es hier:
zip oder 7z
Is aber noch ein kleinwenig buggy.

Ich werd mich bald um ne ordentliche Website kümmern, bis dahin haltet die Ohren steif.
–EDave

Leave a comment »

Deutsch auf Latein

Letztens ist mir etwas an dem Schulfach Deutsch aufgefallen: In diesem Fach gibt es mehr Fremdwörter als in jedem anderen Fach (auser vielleicht bei einer Fremdsprache ^^).
Und gleichzeitig merkte ich wie sinnlos das eigentlich ist. Das erschwert doch nur das erlernen der deutschen Grammatik, da man die Wörter nur sehr schwer ableiten kann, wenn man nur über Leienkenntnisse in Latein verfügt. Beispiel: Substantiv: Ich sehe darin nur ein Sub (zweitrangig, untergeordnet). Mein Vater wies mich heute darauf hin, das das Wort wohl eher aus den selben, unbekannten, Wort wie substanziell abzuleiten ist. Das deutsche Wort Ding-Wort klingt zwar längst nicht so estetisch, sagt aber sofort was gemeint ist.

Mein Vater sagt auch, das die hohen Herrschaften(Lehrer, Germanistiker (Nichma das auf Deutsch XD), Ärzte und so :P) Latein redeten, um sich vom „gemeinen Pöbel“ abzuheben. Ob das heute noch so ist, oder ob es inzwischen einfach so fest verankert ist, das man es einfach nicht herauslösen kann, ist fraglich.

Ich zumindest finde es Kacke (Jaja, sorry) wenn ich einen Arzt frage, was ich hab und der Antwortet mir: „Nichts schlimmes, nur eine Hypophümpfose“. Da bin ich genauso Schlau wie vorher. Oder warum lernen die Ärzte den Begriff „Obstipation“ wenn man auch „Verstopfung sagen kann, und das auch viel schneller zuordnen kann.

Und dann regen sich alle auf, weil wegen dem Jugendslang die Deutsche Sprache ausstirbt.
–EDave

Comments (6) »

Kurz Kommentiert (1)

Ist euch eigentlich schonmal aufgefallen das der Held in sogenannten Frauenromanen immer der Arzt oder der Hollender ist?

Leave a comment »